Wärmetherapie bei Pferden

Wärmetherapie mit Naturmoorpackungen

 

Bei der entspannenden Wärmetherapie wird Wärme zur Behandlung von Schmerzen, Verspannungen und nichtentzündlichen Erkrankungen eingesetzt. Durch die feuchte Wärme des Naturmoores gelangt man in die Tiefenmuskulatur und löst diese gezielt.

Ich verwende für die Wärmetherapie sogenannte Naturmoorpackungen mit Wärmekissen.

Pferde finden die Wärmetherapie überwiegend sehr angenehm und entspannend. Der Muskeltonus sinkt und Verspannungen können sich lösen. Eventuell vorhandene Schmerzen können gelindert werden. Durch die Wärme weiten sich die Gefäße und das Gewebe wird besser durchblutet. Der körpereigene Stoffwechsel wird angeregt da der Sauerstofftransport, die Nährstoffaufnahme und der Abtransport von Abbauprodukten im erwärmten Gewebe steigt. Ebenso soll durch den Temperaturanstieg im Gewebe die Immunabwehr gesteigert werden.

Die Wärmetherapie kann unter anderem angewendet werden bei Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates im akuten (nicht – entzündlichen) Stadium und im chronischen Stadium, jeweils auch in Kombination mit anderen physikalischen Maßnahmen wie z.B. Massage.

Anwendungsgebiete:

• muskuläre Verspannungen und Verhärtungen (meistens Rückenbereich)
• Durchblutungsstörungen
• Arthrosen (nicht im akuten Zustand)
• Kreuzverschlag
• Subakute Entzündungen
• Sensibilitätsstörungen
• Nachbehandlung von Traumen des Bewegungsapparates
• Generelle Steifheit
• Spondylose
• Wellnessbehandlung